top of page

Wünsche manifestieren mit dem Visionboard - in den Rauhnächten und unter dem Jahr

Wuensche manifestieren mit dem Visionboard



Rauhnächte - die magische Zeit um den Jahreswechsel


Nutzt du schon die Magie der Rauhnächte für dich? Das sind die zwölf Nächte / Tage zwischen Weihnachten (ab 25.12. um 0 Uhr) und Heilig Drei König (bis 5.1 um Mitternacht). In dieser mystischen Zeit herrscht eine besondere Energie. Der Zugang zu deinem Innersten, deiner Seele und zu deiner geistigen Führung ist während dieser Zeit besonders leicht. Diese Tage des Übergangs sind ideal für innere Einkehr, Transformation, Visionen und Manifestation deiner Wünsche.


Die Rauhnachtstage ermöglichen dir, Rückschau zu halten und das alte Jahr und Vergangenes abzuschließen. Du kannst wertschätzen, was gut gelaufen ist. Und loslassen, was nicht so positiv war oder dich belastet.


Gleichzeitig ist es eine wunderbare Gelegenheit, um dich auf das kommende Jahr vorzubereiten. Dir deiner Wünsche, Ideen und Visionen bewusst zu werden, sie willkommen zu heißen und sie zu manifestieren.


Dazu stelle ich dir in diesem Blogartikel mein liebstes Ritual der Rauhnächte vor: das Erstellen eines Visionboards.



Wunschcollage für das kommende Jahr



Seit 10 Jahren erstelle ich zum Jahreswechsel eine Collage mit allem, was ich mir für das neue Jahr erhoffe, erträume und wünsche. Mit diesem Ritual starte ich achtsam und bewusst in das neue Jahr.


Dazu nehme ich dickes Papier / Karton im Format DIN A 0. Du kannst auch eine Pinnwand oder ein Brett oder ähnliches verwenden und selbstverständlich die Größe anpassen. Darauf klebe ich Bilder, Symbole, Worte, Zitate, die zu meinen Visionen passen. Das Blättern in spirituellen Zeitschriften, um passende Worte, Affirmationen und Motive zu finden, ist eine lieb gewonnene Tradition in den Rauhnächten. Dabei suche ich zum einen nach konkreten Bildern, zum anderen lasse ich mich inspirieren und schneide intuitiv aus, was mir gefällt.



Alternativ drucke ich mir vorher Bilder aus dem Internet aus, die meinen konkreten Wünsche entsprechen oder mein nächstes Urlaubsziel darstellen. Die Krafttierkarte und die Engelskarte oder weitere Karten, die ich am Neujahrstag gezogen habe, kopiere ich und baue sie in meine Collage mit ein.


Als Inspiration siehst du hier mein Vision Board von diesem Jahr.



Visionboard fuer das kommende Jahr
Visionboard für das Jahr 2023

Ich gebe meinen zahlreichen Bildern und Worten eine Struktur, in dem ich sie nach Lebensbereichen ordne. Wie zum Beispiel Urlaub und Freizeit, Familie und Partnerschaft, Beruf(ung), Materielles, Geld und Finanzen, Gesundheit, innere Ausrichtung etc.


Nicht immer war meine Collage so voll, gerade in den Anfangszeiten hatte ich nur halb so viel aufgeklebt:



Wunschcollage fuer das kommende Jahr
Wunschcollage für das Jahr 2015

Du kannst auch selbst zeichnen oder mit Farben und Symbolen arbeiten. Sei kreativ, intuitiv und offen für alles, was sich zeigen mag.


Ich gestalte mein Visionboard in der Zeit zwischen dem 1. und 6. Januar, um mich bewusst auf das neue Jahr einzustimmen und meine Ziele zu manifestieren. Dabei nehme ich mir mehrere Tage Zeit, um die passenden Bilder zu finden, sie anzuordnen und aufzukleben. In dieser Zeit gebe ich mich meinen Wünschen hin. Male mir vor meinem inneren Auge aus, wie es sich anfühlt, wenn der Wunsch in Erfüllung geht. Was ich dabei empfinde, wie die Situation aussehen konkret aussehen könnte.


Am Ende präsentiere ich das fertige Kunstwerk meinen Familienmitgliedern und spreche über meine Vorstellungen und Visionen. Dies trägt ebenfalls zur Manifestation bei.


Wichtig finde ich auch, die Collage nicht im Schrank verstauben zu lassen, sondern sie an einem Ort aufzuhängen, wo du sie regelmäßig siehst. Meine hängt bei uns im Schlafzimmer, wo ich jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen darauf schaue. So manifestiere ich täglich meine Visionen und Wünsche und verankere diese in meinem Unterbewusstsein.



Visionboard gut sichtbar aufhängen




Visionboard für bestimmte Themen



Du kannst natürlich auch während des Jahres jederzeit eine Wunschcollage gestalten. Zum Beispiel zu einem bestimmten Wunsch, wie ein erfüllender Job oder ein*e liebevolle*r Lebenspartner*in. Oder wenn ein neuer Lebensabschnitt bevorsteht, wie ein Umzug oder Jobwechsel.


Ich kenne einige Personen, die auf ihrem Visionboard auch mittelfristige Ziele mit aufnehmen. Du kannst dir hier überlegen, wo du in 5 oder 10 Jahren stehen möchtest. Was du bis dahin erreichen möchtest.



Tipps zum Wünsche manifestieren



Es ist entscheidend, dass du zuerst tief in dich hineinspürst und dir über deine Wünsche klar wirst. Dann erst kannst du in die Umsetzung gehen. Also frage dich zum Beispiel:


Was möchte ich erreichen?

Welche Ziele setze ich mir?

Welche Projekte möchte ich realisieren?

Was möchte ich im Gegensatz zu bisher verändern?

Was erträume ich mir im Bereich Familie / Partnerschaft / Beruf etc.?

Welche materiellen Wünsche habe ich?

Was lässt mein Herz höher schlagen?

Welche Emotionen möchte ich fühlen?


Begrenze dich nicht bei deinen Wünschen und Visionen. Denke groß! Alles ist möglich, auch wenn du noch nicht weißt, wie. Vertraue darauf.


Gib deine Anliegen nach der Erstellung des Visionboards an das Universum ab. Bitte die geistige Welt um Unterstützung, so dass sich deine Träume leicht und mühelos umsetzen lassen. Bedanke dich dafür, dass sie sich erfüllen werden.


Und dann ist natürlich auch wichtig, entsprechend zu handeln und aktiv zu werden. Deine Ausrichtung in Verbindung mit deinem aktiven Zutun lässt deine Wünsche wahr werden. Schreibe Bewerbungen, wenn du dir einen neuen Job wünschst. Melde dich zu einem Yoga-Kurs an, wenn du mehr Yoga machen möchtest.



Engel


Räuchern zur Vorbereitung und Begleitung


Das Räuchern ist in den Rauhnächten von elementarer Bedeutung. Ich finde es wichtig, mindestens einmal in dieser Zeit eine ausgiebige Reinigungsräucherung zu machen (gerne auch öfter). Dafür ist besonders der Zeitpunkt um Sylvester / Neujahr geeignet. Aber auch wenn es dich an einem anderen Tag ruft, ist das völlig in Ordnung. Höre hier auf deine Intuition und mach dir keinen Druck. Durch die Räucherung kannst du Altes und Belastendes loslassen und kreierst ein energievolles Umfeld für das, was kommen soll.



Reinigungsraeucherung



In meinem Blogbeitrag „Richtig räuchern“ kannst du die wichtigsten Tipps und Schritte für eine Reinigungsräucherung auf Kohle nachlesen. Oder du holst dir die Anleitung bei Anmeldung zu meinem Newsletter direkt als pdf Datei mit Checkliste.


Ich empfehle während der Erstellung der Collage Kräuter zu räuchern, deren Duft du gerne magst oder die dich bei deinen Visionen unterstützen. Wie zum Beispiel Lavendel, Holunderblüten, Schafgarbenblüten, Mädesüss, Palo Santo, Rosmarin. Diese würde ich nicht mit Kohle verräuchern, sondern auf einem Räucherstövchen. Dort verglimmen die Kräuter nicht so schnell. Und entfalten ihren begleitenden Duft langsam und wirkungsvoll.


Ich hoffe, ich konnte dich inspirieren und wünsche dir viel Freude beim Erstellen deines Visionboards! Mögen sich deine Wünsche so noch besser manifestieren und erfüllen.


Viele weitere Tipps und Rituale zu den Rauhnächten findest du übrigens auf der Blogparade von Gaby Koch-Epping mit dem Thema „Harmonie am Jahresende: Erfahrungen mit Rauhnächten“.

Ich bin Alexandra Sendlinger und als Coach für Energie und Klarheit und Expertin für energetische Hausreinigung ist es mir ein Herzensanliegen, dich und dein Energielevel zu stärken. Gerne gebe ich mein Wissen in Blogbeiträgen, Facebook Posts und Workshops weiter.




24 Ansichten
energie-oase_mit-unterzeile.jpg

Alexandra Sendlinger - Energiearbeit & Coaching

bottom of page