3 einfache Rituale, um positiv in den Tag zu starten Heute: Energetische Reinigung und Schutz

Energetische Reinigung und Schutz

Energetische Reinigung und Schutz für Energie und Balance im Alltag


In meinem Praxisalltag stelle ich immer wieder fest, wie wichtig und bedeutend es ist, sich regelmäßig energetisch zu reinigen und zu schützen. Für mich sind Reinigung und Schutz die wertvollsten energetischen Werkzeuge.


Deshalb gehören sie, neben meinem bereits vorgestellten Segensgebet, zu meinem täglichen morgendlichen Ritual.



1. Wieso sind energetische Reinigung und Schutz wichtig?


Wir alle sind im Laufe eines Tages mit den verschiedensten Energien konfrontiert: Menschen, denen wir begegnen. Gespräche, die wir führen. Emotionen und Gefühle, die wir haben. Gebäude, die wir betreten. Alles ist Energie und nicht jede Energie ist positiv. Ängste, Sorgen, Stress, Streitgespräche, Aggressionen, Gejammer, Neid, Wut und sonstige negative Gefühle beeinflussen uns nachhaltig. Wir nehmen diese Schwingungen bewusst oder unbewusst in unserem Energiesystem auf. Dies schwächt unsere Ausstrahlung, Kraft und Energie.

An einigen Beispielen möchte ich dir dies deutlich machen: Bestimmt kennst du die Situation, dass du dich nach einem Gespräch mit einer dauerhaft jammernden Person ausgelaugt und energielos fühlst. Du hörst zu, beschwichtigst, redest ihr gut zu. Und obwohl du versuchst positiv zu bleiben, hast du am Ende des Gespräches ein ungutes Gefühl. Diese Personen sind sogenannte Energieräuber oder Energievampire.


Umgangssprachlich benutzen wir dafür die Wendung: “Die zieht mich runter.“ Was bedeutet, dass du die negativen Schwingungen dieser Person aufnimmst. Sie hingegen zieht deine positive Energie von dir ab. Der anderen Person geht es nach dem Gespräch besser. Sie hat schließlich ihren ganzen seelischen Müll bei dir abgeladen. Oder dass du nach einem Einkaufsbummel in einem Einkaufszentrum mit vielen Besuchern völlig erledigt bist. Das liegt nicht allein am langen Herumlaufen. Sondern an den Energien der anderen Besucher, die unbewusst in dein Energiefeld eindringen. Du empfängst die Hektik, den Stress, die Streitgespräche, die Unlust, die Unruhe. Viele feinfühlige Personen meiden deshalb größere Menschenmengen. Sie spüren die Schwingungen, die jede Person aussendet, besonders intensiv. Oder wenn du therapeutisch mit Patienten / Klienten arbeitest. Bestimmte Schicksale gehen dir „unter die Haut“, du denkst noch lange über die Behandlung oder das Gespräch nach. Durch dein tiefes Mitgefühl und deine Empathie lässt du dich voll auf deine Patienten / Klienten ein. Aber ohne ausreichenden Schutz übernimmst du ihre Energien und eventuell auch ihre Themen. Beim Zeichnen der Aura meiner Klienten zeigt sich mir bei fast allen, dass fremde Energien im Energiefeld sind. Und dass der energetische Schutz nicht ausreicht. Oft ist dies eine Ursache für Energielosigkeit sowie seelische und körperliche Beschwerden.


Und das betrifft jeden. Nicht nur spirituell Arbeitende, Therapeuten, Coaches, Feinfühlige oder Hochsensible. Sondern auch Personen, die sich nicht mit den spirituellen Gesetzmäßigkeiten beschäftigen. Die wenig Ahnung von Energien haben. Sie können das Ganze nicht so gut benennen oder einordnen. Aber die Auswirkungen spüren sie genauso deutlich.


Um voller Energie und in Balance zu sein, ist es deshalb von größter Wichtigkeit, sich täglich zu schützen und zu reinigen. Negative Energien haben dann keine Chance, in dein Energiefeld einzudringen oder sich dort niederzulassen.


2. Wie reinige ich mich energetisch?


Es gibt sehr viele Möglichkeiten, sich energetisch zu reinigen. Alle sind gut. Keine ist besser als die andere. Wichtig ist nur, dass du dich mit der Methode wohl fühlst und von der Wirkung überzeugt bist.


Einige Beispiele für energetische Reinigung sind: - Violette Flamme - Räuchern - Salzbäder - Lichtdusche, Lichtsäule - Energetisches Reinigungsspray - Meditation mit Wasserfall - Abtrennen mit Erzengel Michael Folgendes ist mein persönliches Reinigungsritual, das ich meinen Klienten empfehle und für das ich viele positive Rückmeldungen erhalten habe: Ich stehe fest mit beiden Beinen auf dem Boden. Ich streife mit meinen Händen am Körper entlang und streiche die Energien aus. Zuerst über den Kopf, dann an den Armen, über den gesamten Körper hinunter zu den Füßen.



Abstreifen der negativen Energie
Transformation der negativen Energie

















Dabei spreche ich „Ich reinige mich. Ich gebe alles ab, was nicht zu mir und meiner Seele gehört. Ich lasse alles los, was mir nicht gut tut.“. Abschließend berühre ich den Boden und gebe die negative Energie an Mutter Erde zur Transformation ab. Diesen Vorgang wiederhole ich noch 2x. Im Bewusstsein, dass ich mich hiermit reinige und alles abgebe, was nicht zu mir gehört. Wenn sich etwas besonders Negatives ereignet hat, benenne ich dieses Erlebnis und lasse es bewusst los. Wenn du schlecht schläfst oder Probleme beim Einschlafen hast, empfehle ich dir dieses Ritual am Abend vor dem Schlafengehen durchzuführen. So kannst du alle Ereignisse des Tages, die dich belasten, auflösen. Auch Kinder lieben dieses Ritual. Für sie ist es ausreichend, einen kurzen einfachen Satz zu sprechen. Wie etwa: „Alles, was mir nicht gut tut, geht jetzt weg.“. Vielen gefällt es, sich zu schütteln und alles Negative weg zu schütteln. Sei kreativ - schau, was dein Kind braucht.


Natürlich kannst du für den Satz deine eigene Formulierung wählen. Es soll sich für dich stimmig anfühlen.

3. Wie schütze ich mich energetisch?


Nach der morgendlichen Aurareinigung ist anschließend ein Schutzritual optimal, um das gereinigte Energiefeld stabil zu halten.

Für den energetischen Schutz gibt es ebenfalls zahlreiche wunderbare Möglichkeiten, wie zum Beispiel - Goldenes Lichtei - Schutzmantel von Erzengel Michael - Schutzengel - Symbole (Blume des Lebens) - Edelsteine (schwarzer Turmalin) - Energetisches Abgrenzungsspray - Weißer Pomander - Visualisieren einer Mauer vor dir Ich hülle mich am liebsten in weiß-goldenes Licht. Ich stelle mir vor, wie dieses Licht in Kreisen um meinen Körper fließt. Manchmal setze ich dazu bewusst meine Hände ein, die meinen Körper umkreisen. Dabei sage ich mir 3x: „Ich bin beschützt“.


Energetischer Schutz

Vor einem anstrengenden Termin oder Zusammentreffen mit Energieräubern wiederhole ich diesen Satz nochmal in Gedanken. So grenze ich mich bewusst ab.


Entscheidend ist deine bewusste Einstellung. Im Prinzip reicht allein der Gedanke „Ich bin beschützt“ aus.

Eine Übung möchte ich noch erwähnen, die Reinigung und Schutz in einem ist. Und die ich manchmal alternativ zu den oben genannten Ritualen ausführe:


Der goldene Teller

Der goldene Teller

Ich stelle mir vor, dass ich in meinen Händen über dem Kopf einen golden Teller halte. Dieser ist mit weiß-goldenem Licht gefüllt ist. Dann ziehe ich diesen Teller langsam über meinem Körper nach unten. Dabei fließt durch das Licht alles Negative von mir ab. Es reinigt mein Energiefeld.


Wenn ich mit den Händen den Boden berühre, gebe ich die negativen Energien ab. Das wiederhole ich noch einmal. Bei der nächsten Wiederholung stelle ich mir vor, dass mich das Licht schützend einhüllt.


4. Wie hoch ist der Zeitaufwand?


Der Zeitaufwand ist bei beiden Ritualen minimal. Nur wenige Minuten helfen mir, den ganzen Tag gereinigt und geschützt zu sein.


Du kannst die Übungen auch untertags jederzeit leicht einsetzen, wenn du das Gefühl hast, dass es nötig wäre. In der Praxis vor und nach einem Termin. Vor dem Betreten der Arbeit oder zwischendurch auf der Toilette. Vor und nach dem Besuch von Energievampiren. Am Abend vor dem Schlafengehen.



5. Fazit


Energetische Reinigung und Schutz sind wertvolle und bedeutsame Tools. Diese Methoden sind schnell und effektiv. Für mich sind sie die Grundlage für eine hohe Schwingungsfrequenz. Und je höher deine Schwingung ist, umso besser bist du geschützt vor negativen Energien. Aber auch vor Viren und Bakterien. Was gerade in Zeiten von Corona und Grippe sehr wichtig ist.


Diese Rituale haben eine direkte Auswirkung auf dein persönliches Wohlbefinden und deine Gesundheit. Was hindert dich noch daran, sie täglich anzuwenden? Ich hoffe, dass ich dir wieder eine kleine Anregung und Inspiration geben konnte. Wenn du Hilfe beim ersten „Großputz“ benötigst, vereinbare gerne einen Termin mit mir. Ich reinige deine Aura und deine Chakren effektiv und gründlich. Danach kannst du mit den genannten Übungen selbst gut dafür sorgen, dein Energiefeld klar zu halten. Hier kommst du zu meinem Kontaktformular. Mein drittes Ritual am Morgen - das Himmeln und Erden – stelle ich dir in einem weiteren Artikel vor. Falls du den Beitrag zu meinem ersten Ritual noch nicht gelesen hast, dann klicke hier auf Segensgebet.

84 Ansichten

Spirituelle Lebensbegleitung & Energetisches Business Coaching

ICH FREUE MICH AUF DICH - NIMM JETZT KONTAKT MIT MIR AUF

e-mail: info@dieenergieoase.de

© 2020 Energieoase Alexandra Sendlinger - AGBImpressum - Datenschutz